Das unterscheidet uns von anderen Anbietern

  • Konzentration auf zwei Verfahren

    Wir konzentrieren uns bewusst auf zwei Entspannungsverfahren. Wir wollen Sie umfassend über die jeweiligen Entspannungstechniken informieren, und gleichzeitig soll die Ausbildungsdauer überschaubar bleiben.

  • Selbstentspannung für Alltagssituationen

    Das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung sind beide besonders gut geeignet, um SICH in KÜRZESTER Zeit in stressvollen Alltagssituationen zu entspannen. Deswegen bieten wir diese Methoden an und keine anderen.

    Im Unterschied zu vielen anderen Anbietern zeigen wir Ihnen beides ganz genau:

    • Wie man anderen zeigt, wie man sich SELBST entspannen kann,
    • Wie man anderen zeigt, wie man sich in ALLTAGSSITUATIONEN in KÜRZESTER ZEIT entspannen kann.

    Das ist nicht selbstverständlich. Auch nicht für Ausbildungen zum Entspannungspädagogen, in denen das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung gelehrt werden.

  • Wissenschaftlich anerkannte Methoden

    Wir legen Wert darauf, dass das, was wir Ihnen vermitteln, wissenschaftlich anerkannt ist.

  • Anerkennung nach §20 (Kostenerstattung) möglich

    Unsere Ausbildung zum Entspannungspädagogen orientiert sich genau an den Richtlinien des „Leitfadens Prävention“ der gesetzlichen Krankenkassen. Deswegen haben Sie – wenn Sie eine der dafür zusätzlich geforderten Grundausbildungen haben, die Möglichkeit, nach Abschluss der Ausbildung als Kursleiter für Präventionsmaßnahmen nach §20 SGB V anerkannt zu werden.

  • keine Hypnose

    Wir zeigen Ihnen, wie Sie anderen helfen, sich zu entspannen, ohne dabei Hypnose zu verwenden.

    Für den Laien ist es oft schwer zu erkennen, wann er Entspannung korrekt vermittelt und wann er schon Hypnose anwendet. Deswegen zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten sollten.

  • Lehrprobe und persönliches Seminarkonzept

    Wir möchten, dass Sie nach Abschluss der Ausbildung gleich loslegen können. Deswegen erstellen Sie schon während der Ausbildung Ihr eigenes Konzept für einen Entspannungskurs und stellen es den anderen Teilnehmern vor.

    Sie sehen, wie die anderen es machen und alle können voneinander profitieren.

    Und es gibt eine kleine Lehrprobe. Sie leiten im Kurs eine Entspannungsübung an. Auch das gibt Ihnen die nötige Sicherheit für Ihren ersten Kurs.

  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen

    Wir möchten, dass Sie nicht nur ungefähr, sondern ganz genau wissen, wie Sie Ihren Teilnehmern wichtige Vorgehensweisen vermitteln. Deswegen bekommen Sie für besondere Inhalte Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Sobald Sie mehr Erfahrung haben, werden Sie sich natürlich davon wieder lösen und nach Ihrem persönlichen Stil vorgehen.

Weiterführende Angebote

  • Aufbaukurs Kinder

    Die Ausbildung zum Entspannungspädagogen vermittelt Ihnen alles, was Sie wissen müssen, um Entspannungskurse für Erwachsene anzubieten.

    Wenn Sie auch Kurse für Kinder anbieten möchten, dann können Sie unser 2tägiges Kompaktseminar „Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation für Kinder“ besuchen.

    Es richtet sich vor allem an Teilnehmer/innen, die noch wenig Erfahrung als Kursleiter im Umgang mit Kindern haben.

  • Aufbaukurs Grundlagen des Mentaltrainings

    In der Mittelstufe des Autogenen Trainings nutzt man Affirmationen und Visualisierungen für das Erreichen beliebiger persönlicher Ziele. Dazu geht man zunächst in den Entspannungszustand, wie man es in der Grundstufe des Autogenen Trainings gelernt hat.

    Wenn Sie mehr darüber lernen möchten, können Sie unseren 2tägigen Aufbaukurs: „Grundlagen des Mentaltrainings“ buchen.