Wer einen Entspannungskurs anbietet, sollte auf zwei Dinge achten:

(1) Was ist das Ziel des Kurses? Wellness oder Hilfe zur Selbsthilfe bzw. zur Selbstentspannung in stressvollen Situationen?

(2) Wie viel Zeit haben die Teilnehmer realistischerweise, um das Entspannungsverfahren auch zu üben. Und dementsprechend solltest Du darauf achten, Deine „Hausaufgaben“ für die Teilnehmer entsprechend anzupassen.

Newsletter

Aktuelle Hintergrundinformationen und Seminartermine.
Jetzt kostenlos abonnieren!


Kostenlos. Keine Weitergabe Ihrer Daten. Jederzeit abbestellen.
(Visited 64 times, 1 visits today)